Daten & Fakten über Cicero

Auf dieser Seite findet ihr eine Art „timeline“ über Cicero mit den wichtigsten Daten & Fakten übersichtlich und in chronologischer Reihenfolge dargestellt.

by Nicole Rekemeier

by Nicole Rekemeier

  • 3. Januar 106 v.Chr.:
    der kleine Marcus Tullius Cicero erblickt das Licht der Welt in Arpinum, einer Stadt im Süden Latiums.
  • 102 v.Chr. :
    Ciceros Familie siedelt nach Rom über;
    von Kindheit an spricht Cicero schon Griechisch – so, wie es sich für ein Kind aus der Oberschicht nun einmal gehört.
  • 91 v.Chr.:
    Cicero beginnt damit, Recht, Rhetorik, Literatur und Philosophie zu studieren; zunächst übersetzt er bedeutende griechische Literatur (z.B. Homer), dann wendet er sich mit 20 Jahren der Philosophie zu.
  • 81 v.Chr.:
    Sein Studium zeigt erste Früchte und daher stammt seine erste überlieferte Gerichtsrede aus diesem Jahr.
  • 80 v.Chr.:
    Cicero führt seinen ersten Mordprozess als Verteidiger des wegen Vatermordes angeklagten Sextus Roscius. Cicero bewirkt dessen Freispruch.
  • 79-77 v.Chr.:
    Das Studium der Rhetorik wird in Griechenland und Kleinasien fortgesetzt.
  • 77 v.Chr.:
    Rückkehr nach Rom und Heirat mit Terentia.
  • 77-75 v.Chr.:
    Geburt von Tochter Tullia an einem 5. August. Das genaue Jahr ihrer Geburt ist jedoch leider nicht bekannt.
  • 75 v.Chr.:
    Cicero arbeitet als Quästor in Lilybaeum, einer Stadt im Westen von Sizilien. Seine Aufgabe war es, die Getreideversorgung Roms zu sichern.
  • 69 v.Chr.:
    Cicero wird zum curulischen Ädil gewählt. In diesem Amt hatte er die Funktion, die obligatorischen Spiele zu veranstalten. Ganz nebenbei arbeitet er weiterhin als Anwalt und wird Verteidiger in vielen wichtigen Strafprozessen.
  • 66 v.Chr.:
    Cicero wird Prätor. Per Los wird entschieden, dass er das Amt des Vorsitzenden des Gerichtshofs für Erpressung zugewiesen bekommt.
  • 65 v.Chr.:
    Sein Sohn Marcus kommt zur Welt.
  • 63 v.Chr.:
    Nach seinem Wahlkampf gegen Hybrida und Catilina, besteigt Cicero nun endlich das Amt des Konsuls. In seiner Zeit als Konsul kommt es auch zur sogenannten „Catilinarischen Verschwörung“.
  • 60 v.Chr.:
    Das erste Triumvirat wird gegründet. Caesar wollte Cicero eigentlich dazu bewegen, daran teil zu nehmen, doch dieser lehnte ab. Daraufhin sinkt sein politisches Ansehen drastisch.
  • 58 v.Chr.:
    Cicero verlässt Rom und geht nach Nord-Griechenland, genauer gesagt nach Thessaloniki. Damit umgeht er, dass er ins Exil geschickt und aus Rom verbannt wird.
  • 57 v.Chr.:
    Rückruf Ciceros aus dem Exil durch Beschluss der Volksversammlung vom Senat. Er wird zwar begeistert gefeiert, aber seine frühere politische Macht wieder zu erlangen, gelingt ihm leider nicht. Daher widmet er sich mehr und mehr der Literatur.
  • 52 v.Chr.:
    Beweise dafür, dass Cicero politisch nicht mehr so gefragt ist, wie vor seiner Verbannung aus Rom, ist die Tatsache, dass er in diesem Jahr als Statthalter nach Kilikien geht.
    Außerdem verliert Cicero bei der Verteidigung Milos, der zuvor seinen politischen Gegner Clodius erschlagen hatte, woraufhin jener ins Exil gehen muss.
  • 51 v.Chr.:
    Cicero wird Prokonsul auf Sizilien und bleibt dies, bis zum Mitte des darauf folgenden Jahres.
  • 50 v.Chr.:
    Rückkehr nach Rom, während der Bürgerkrieg zwischen Caesar und Pompeius unmittelbar bevorsteht.
  • 49 v.Chr.:
    Der angekündigte Bürgerkrieg ist ausgebrochen, Caesar wird zum Staatsfeind erklärt. Daraufhin schließt sich Cicero Pompeius an und verlässt, zusammen mit seinem Sohn und seinem Bruder, Italien.
  • 48 v.Chr.:
    Caesar besiegt Pompeius und Cicero kehrt zurück nach Italien. In Brundisium wartet er dann auf die Begnadigung durch Caesar.
  • 47 v.Chr.:
    Cicero wird von Caesar begnadigt. In demselben Jahr lässt er sich von seiner Frau Terentia scheiden und zieht sich aus dem politischen Geschehen komplett zurück.
  • 46 v.Chr.:
    Cicero heiratet die schöne 15 Jahre alte Publilia in einem Alter von 60 Jahren. Diese Ehe wurde geschlossen, um mit der Mitgift von Publilia die Mitgift von Terentia zurück zu zahlen. Die Ehe wurde vom römischen Volk kritisiert und verspottet.
  • 45 v.Chr.:
    Seine Tochter Tullia stirbt während einer Geburt und Cicero macht sich selbst sehr große Vorwürfe. Die Ehe mit Publilia wird wenige Wochen nach der Heirat annulliert, weil ihre Trauer Ciceros Meinung nach nicht groß genug ist über den Tod seiner Tochter.
  • 44 v.Chr.:
    „In den Iden des März“, also am 15. März, wird Caesar ermordet und anschließend strebt Caesars Mitkonsul Marcus Antonius Alleinherrschaft an. Cicero hält daraufhin die 14 philippischen Reden, die mitunter heftige persönliche Angriffe gegen Antonius selbst enthalten.
    Cicero versucht, den gerade mal 20-jährigen Octavian zu einem militärischen Schlag gegen Marcus Antonius zu überreden.
  • 43 v.Chr.:
    Ciceros Plan scheitert und das zweite Triumvirat wird gegründet mit den Triumviren Octavian, Marcus Antonius und Marcus Lepidus. Da Cicero offensichtlich einen politischen Gegner darstellt, wird er ganz oben auf die sogenannte „Todesliste des Antonius“ gesetzt und es kommt zu Proskriptionen, das heißt es wird ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt und er wird öffentlich gejagt.
  • 7. Dezember 43 v. Chr.:
    Cicero fällt den Proskriptionen zum Opfer und wird getötet. Sein Leichnam wird verstümmelt durch die Straßen Roms geschliffen, Kopf und Hände am Forum Romanum öffentlich zur Schau gestellt. Auch Ciceros Sohn und sein Bruder werden gejagt und getötet.

Quellen zum Inhalt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Tullius_Cicero
http://www.thelatinlibrary.com/101/CiceroChron.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s